NewMacPro
headr
LA-610MKII
TLM 49
OMNI HD
Bildschirmfoto 2014-04-22 um 08.41.42
Bildschirmfoto 2014-04-22 um 08.43.48

RØDE NT2-A


Das RØDE NT2-A ist ein Großmembran-Kondensatormikrofon mit wählbarer Richtcharakteristik. 157 dB Grenzschalldruckpegel, sehr niedriges Eigenrauschen (7 dBA). In 3 Stufen schaltbare Vordämpfung (0 dB, -5 dB, -10 dB), in 3 Stufen schaltbares Hochpass-Filter (Flat, 40 Hz, 80 Hz). SMD-Platine mit transformatorloser Ausgangsschaltung. Inkl. Deluxe-Spinne SM6 mit integriertem Popschutz, XLR-Kabel, Staubschutzbeutel und Lehr-DVD. 10 Jahre Garantie

RØDE NT2000

Das RØDE NT2000 ist das erste Studio Mikrofon von Rode mit stufenlos einstellbarem Pattern, Filter und stufenlos einstellbarer Dämpfung. Somit ist das Rode NT2000 völlig variabel im Einsatz. Höchste Qualität sowie ein hervorragendes Preis- / Leistungsverhältnis sind bei Rode selbstverständlich.

NT2000
NT2A

Ein Mikrofon für echte Cracks: Richtcharakteristik, Hochpass-Filter und Vordämpfung lassen sich am Mikrofonkorpus jeweils in drei Stufen einstellen. Das Eigenrauschen des NT2-A ist mit 7 dBA sensationell niedrig. Die ultrafeine (5 µm) goldbedampfte 1"-Doppelmembran HF-1 ist eine Eigenentwicklung von RØDE. Intern elastisch gelagert, überträgt sie die Signale mit dem seidigen, warmen Charme, den man von Kult-Mikrofonen aus den 50er- und 60er- Jahren kennt. Wunderbar also für Vocals, Holzbläser, Streicher und Gitarren. Der hohe Grenzschallpegel (157 dB) prädestiniert dieses Mikrofon außerdem für Blechbläser, Gitarrenverstärker, als Overhead-Mikro und zur Abnahme eines Konzertflügels.


Das RØDE NT2000 ist praktisch ein Unikat: Am Mikrofonkorpus lassen sich nämlich die Richtcharakteristik, das Hochpass-Filter und die Vordämpfung stufenlos einstellen, was eine optimale Anpassung der Übertragungseigenschaften an jede nur denkbare Aufnahmesituation erlaubt. Verbaut wurde die ultrafeine (5 µm) Doppelmembrankapsel HF-1. Mit Vordämpfung verträgt das NT2000 klaglos Schalldrücke bis zu 157 dB - keinerlei Probleme also z.B. mit lauten Gitarren-Stacks. Der geringe Eigenrauschanteil (nur 7 dBA) erlaubt aber auch die glasklare Abnahme ausgesprochen leiser Instrumente. Und mit dem durchstimmbaren Hochpassfilter (20-150 Hz) kann man bereits am Mikrofon unerwünschte Klanganteile ausfiltern bzw. den Nahbesprechungseffekt gezielt dosieren. 2005 wurde das NT2000 mit dem begehrten Editor’s Choice Award des „Electronic Musicians“-Magazins ausgezeichnet.

footer

© 2003 Beyondaudio prof. Tonstudiotechnik

footer beyondaudio